Goldpreis in Euro

Der Goldpreis in Euro verfügt aktuell über eine sehr hohe Aussagekraft zum allgemeinen Wirtschaftsgeschehen. Während der Goldkurs auf Dollarbasis im wesentlichen stagniert, stellen die Goldpreise in Euro aufgrund der immer stärker ausgeprägten Euroschwäche in diesen Tagen ein Allzeithoch nach dem anderen dar. Alle Anzeichen sprechen dafür, das sich diese Entwicklung des Goldpreises auch im weiteren Verlauf des Jahres nicht abschwächen wird. Gold verfügt mehr denn je über eine magische Anziehungskraft nicht nur bei Anlegern.


Goldpreis in Euro

Goldpreis in Euro aktuell pro Feinunze (=31,1035 Gramm)

Der Goldpreis hat sich im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht erst in den Monaten seit dem Zusammenbruch der Lehman Brothers Inc. im September 2008 so positiv entwickelt. Bereits seit dem Jahr 2001 zeigt die Goldpreisentwicklung einen immer stärkeren Anstieg der Nachfrage nach diesem Edelmetall. Jedoch war hiervon nicht immer der Goldpreis in Euro betroffen, da Gold in Dollar gehandelt wird und der Dollar über weite Strecken eine grosse Schwäche im Gegensatz zum Euro zeigte. Während im Jahr 2001 der Goldpreis für Käufer in der Eurozone noch unter 300 EUR pro Feinunze lag, erreichte der Goldkurs in Euro im Verlauf des April 2010 mehrfach ein neues Allzeithoch mit über 864 Euro pro Feinunze. Auch wenn dieses Goldpreisniveau nicht immer gehalten oder übertroffen werden konnte – so zeigt diese Goldpreisentwicklung doch eine sehr grosse Inflationsangst aufgrund der immer stärkeren Verschuldung vieler Staaten. Gold scheint hier einen schlüssigen Ausweg zu bieten, da es aufgrund der sehr begrenzten Fördermöglichkeiten kaum eine Inflation im Bereich des Goldpreis geben kann. Allerdings sollte hier beachtet werden, das es aufgrund des zur Zeit sehr niedrigen Zinsniveaus sicher auch einige Anleger gibt, die Goldkäufe mit Krediten finanzieren. Dadurch kann unter Umständen eine neue Blase entstehen die bei wieder ansteigenden Zinsen platzt. Im Moment scheint es aber gerade für den Goldpreis in Euro noch einige Chancen zu geben. Die Unsicherheit aufgrund der schwierigen Haushaltsverhältnisse in einigen Staaten Europas wird aus jetzigen Gesichtspunkten sehr wahrscheinlich weiter Auswirkungen auf den Kurs Dollar / Euro haben – was die Goldpreise für Europäer weiter beeinflusst.

Goldpreis in Euro – weitere Entwicklung?

Die weitere Entwicklung des Goldkurs in Euro bietet viel Raum für Spekulationen. Neben den wahrscheinlich immer stärker werdenden Ängsten vor Inflation bleibt immer auch die baldige Anhebung des Zinsniveaus durch die Zentralbanken. Dies könnte zur Folge haben, das institutionelle Anleger ihr Gold verkaufen um Gewinne mitzunehmen. Gold bietet im Gegensatz zu anderen Anlageformen keine Zinszahlung und kostet gerade Grossanlegern Geld in Form von Aufbewahrungsgebühren. Gleichzeitig bieten die aufstrebenden Märkte in Asien und Osteuropa auch grosse Nachfragechancen. In Ländern wie der Volksrepublik China oder auch der Republik Indien hat Gold eine grosse Tradition und mit steigendem Einkommen werden auch die Begehrlichkeiten für Goldschmuck etc. steigen. Hier lässt sich noch Potential auch für den Goldpreis in Euro erwarten. Eine weitere Chance für den Goldpreis auf Eurobasis bietet sich durch die Stärkung des US Dollar aufgrund der sehr schwierigen Staatsverschuldungen der Euroländer Griechenland und Portugal.